Termine
Aktuelles

Wichtige Informationen zum Schuljahr 2020/21 unter Pandemiebedingungen


Schulleitung:            




Sekretariat:             

Redaktion Homepage:

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Alte Schule Ketsch

Schulstr. 8

68775 Ketsch

grundschule.ketsch@t-online.de

Tel.:  06202-692598

Fax:  06202-692597


Sylvia Schimmeier,

Rektorin

Nadine Storz,

Konrektorin

Germana Kreis

Susanne Schuster


Moodle

                                                                                6.11.2020    

Liebe Eltern unserer Schülerinnen und Schüler,   


um Unsicherheiten und Irritationen vorzubeugen, möchte ich Sie über die Vorgehensweise und die Möglichkeiten der Schule im Hinblick auf die Gesamtthematik „Corona“ informieren.  


Aufgrund der aktuellen Pandemiesituation ist uns allen bewusst, dass es in den nächsten Monaten immer wieder dazu kommen wird, dass einzelne oder auch mehrere Klassen und damit auch ihre Lehrerinnen in Quarantäne gehen müssen. Für die Verordnung einer Quarantäne sowie für die Dauer und die Festlegung des betroffenen Personen-kreises ist das Gesundheitsamt zuständig.  

Unsere Aufgabe und Pflicht als Schule besteht darin, bei Kenntnis einer Positivtestung oder Corona-Erkrankung eines Schulkindes oder einer Lehrerin sofort das Gesundheitsamt zu verständigen.  Dazu werden die betreffende Person und die schulischen Kontaktpersonen mit letzt bekanntem Kontaktdatum sowie Kontaktdaten (Namen, Telefonnummern, Mailadressen) dem Gesundheitsamt gemeldet.
Hier handelt es sich dann um direkte Kontaktpersonen und das Gesundheitsamt prüft.

Parallel dazu werden Sie als Eltern von uns informiert, wenn Ihr Kind bzw. die Klasse Ihres Kindes betroffen ist. So erhalten Sie diese wichtige Information, bevor das Gesundheitsamt sich mit Ihnen in Verbindung setzen kann. Ebenso informieren wir als Schule in solch einem Fall Kernzeit und Hort sowie Schulträger und Schulamt.  

In den Herbstferien mussten wir diesen Weg bereits für 2 Klassen gehen, nachdem uns die Positivtestung zweier Schulkinder zur Kenntnis kam.  

Wir kontaktieren Sie jedoch nicht, wenn wir erfahren, dass ein Kind, das die Alte Schule besucht,  Kontakt zu einer an Corona erkrankten oder möglicherweise erkrankten Person hatte, denn es ist ja nicht klar, ob sich das Kind angesteckt hat. Hier würde es sich um Kontakte zu Kontaktpersonen handeln. In solchen Fällen können und dürfen wir als Schule lediglich wie bisher geschehen, mit den betreffenden Eltern verantwortungsvoll, offen und für alle zielführend zusammenarbeiten.  

Für das Vertrauen, die Transparenz und das gemeinsame pragmatische Vorgehen möchte ich mich bei Ihnen als Eltern an dieser Stelle auch sehr herzlich bedanken!  

Für Kinder und Eltern, die ganz „normal“ saisonbedingt erkrankt sind, kommt zum Glück für alle ganz oft nach kurzer Wartezeit die Test-Entwarnung: Keine Coronainfektion. Auch hier danke ich allen Eltern, dass Sie sich an die Vorgaben des Gesundheitsamtes zum Umgang mit Erkältungskrankheiten halten und schnell und besonnen handeln und mitdenken.  

Nicht nur für uns Erwachsene, sondern ebenso für unsere Kinder bedeutet die aktuelle Situation Stress, den niemand vermeiden kann und viele Kinder machen sich natürlich Gedanken...  

„Ein Kind fehlt in der Klasse. Krank. Corona? Erkältung? Was passiert jetzt?“  

Der Umgang damit bedeutet eine Gradwanderung mit Fingerspitzengefühl: Manche Kinder wissen viel, manche weniger. Die einen machen sich Sorgen, die anderen sind cooler. Manche lassen sich beruhigen, andere haben außerhalb der Schule etwas gehört. Es werden Vermutungen angestellt.  

Parallel dazu müssen die Lehrerinnen die Kinder natürlich auf ein mögliches Fernlernen für eine eventuelle Klassen-Quarantäne vorbereiten und dies mit den Schülerinnen und Schülern besprechen und Arbeitsmaterial für den Fall x mitgeben, um nicht unvorbereitet zu sein.  

Wir befinden uns alle miteinander in „Habtachtstellung“. Das belastet, ist aber im Moment unsere Realität und wir machen das Beste daraus. Wir sind froh und dankbar, dass wir als Schule offen sind und unsere Kinder weitestgehend hier in der Schule unterrichten können.  


So hoffen wir gemeinsam auf bessere Zeiten. Bleiben Sie und Ihre Familien gesund.  

Ich wünsche Ihnen ein Wochenende mit Sonnenschein und grüße Sie herzlich aus Ihrer Alten Schule  


S.Schimmeier

Bildschirmfoto 2020-10-24 um 17.18.24.png Bildschirmfoto 2020-10-26 um 17.31.27.png

Kontaktdatenweitergabe an das Gesundheitsamt:

Hiermit informieren wir Sie darüber, dass die Schule zur Nachverfolgung von möglichen Ansteckungsketten vorhandene Kontaktdaten (Adresse, Telefonnummer, E-Mail) von betroffenen Personen / Kindern an das Gesundheitsamt weitergeben wird.

Dies dient dem Zweck der Erfüllung der Meldepflicht sowie der Sicherstellung der Nachvollziehbarkeit möglicher Ansteckungsketten (§15 Abs. 1 und §9 Abs. 1 Nr. 1 Infektionsschutzgesetz i. V.  mit der jeweiligen Coronavirus-Verordnung).